Rose Lavelle bleibt ein Star für USWNT im SheBelieves Cup

Ansichten: 8
0 0
Lesezeit:3 Minute, 44 Zweite

“Rose immer wieder”, sagte Press zwei Tage später, “zeigt ihre Qualität und Klasse.”

Verletzungen scheinen das einzige zu sein, was Lavelles Karriere verlangsamt. Wenn sie gesund ist, ist sie fabelhaft. Aufgrund der Häufigkeit ihrer Rückschläge in mehr als viereinhalb Saisons, vor allem bei Oberschenkelbeschwerden, wird das US-Programm sie genau beobachten, wenn sich die Olympischen Spiele in diesem Sommer nähern.

Der 25-jährige Lavelle, ein Starter, kam am Donnerstag im ersten von drei Spielen an sieben Tagen von der Bank, ein kompakter Zeitplan, der die olympische Gruppenphase nachahmt. Die bestplatzierten Amerikaner treffen am Sonntagnachmittag auf Brasilien und am Mittwoch auf Argentinien.

Beim Auftakt schien US-Trainer Vlatko Andonovski die Protokolle von Lavelle zu verwalten. Er startete die Newcomerin Catarina Macario an ihrer Stelle und rief die gebürtige Cincinnati fast in der Mitte der zweiten Hälfte an.

Andonovski sagte am Samstag, dass Lavelle mehr gegen Brasilien spielen wird. Übersetzung: Sie wird wahrscheinlich anfangen.

Trotz der Verletzungshistorie von Lavelle sagte Andonovski: „Wir sind überhaupt nicht besorgt. Sie spielt hart; Sie trainiert hart. Wir freuen uns, sie hier zu haben, und ich denke, wir werden in Zukunft das Beste von Rose sehen.

„Ich werde mir keine Sorgen um etwas machen, das nicht passiert ist. … Wir haben gesehen, als sie auf das Feld trat, war sie brillant. Sie zögerte nicht, etwas zu tun. “

Seit die Nationalmannschaft im Herbst von der Pandemie zurückgekehrt ist, ist Lavelle in allen vier Spielen aufgetreten. In einem Rückkampf des WM-Finales 2019 Sie erzielte ein exquisites Tor gegen die Niederlande. Letzten Monat startete sie einmal und kam einmal gegen Kolumbien von der Bank.

Ein Auftritt am Sonntag wäre der 50. Platz von Lavelle seit ihrem US-Debüt beim SheBelieves Cup 2017.

Sie sagte, sie lasse nicht zu, dass frühere Verletzungen ihre Vorbereitungen beeinträchtigen.

“Als Sportler geben Sie Ihr Bestes, wenn Sie in der Gegenwart spielen und sich keine Gedanken darüber machen, welche Auswirkungen dies auf die Zukunft hat oder was in der Vergangenheit passiert ist”, sagte sie. “Du gehst in jedes Spiel, jedes Turnier mit der Einstellung: Wie kann ich jetzt helfen und was kann ich tun, um mich auf das vorzubereiten, was vor mir liegt?”

Was der Nationalmannschaft bevorsteht, sind die Olympischen Spiele, der zweitgrößte Wettbewerb hinter der Weltmeisterschaft. Lavelles Breakout-Leistung wurde bei der Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich erzielt, eine Mischung aus Kreativität, schnellen Angriffen und einem Tor im Finale. Sie gewann den Bronze Ball als drittbeste Spielerin des Turniers.

Aufgrund dieser Anzeige sind die Erwartungen gestiegen.

“Sie ist in großen Momenten für diese Mannschaft aufgetaucht, und sie ist definitiv eine besondere Spielerin und eine Spielerin, die die US-Nationalmannschaft nicht oft gesehen hat”, sagte Press. “Das bedeutet, dass sie sich bei jedem einzelnen Spiel immer wieder beweisen muss.”

“Einer der Gründe, warum ich nach Manchester wollte, war, dass ich mich aus meiner Komfortzone herausdrücken und in einer Umgebung sein wollte, in der ich mich jeden Tag unwohl fühlen würde”, sagte Lavelle. „Das macht es definitiv. … Ich lerne und wachse und werde dort besser. “

Sie hat jedoch nicht viel gespielt: acht Spiele, zwei Starts und ein Tor in 14 Ligaspielen. (Sie hat auch zwei Tore in zwei Pokalspielen.) Sie hat sich mit Verletzungen befasst und sich an das System von City und die Einberufung der Nationalmannschaft angepasst.

Ein Teil des Appells, in England zu spielen, bestand darin, in die tief verwurzelte Fußballkultur einzutauchen.

“In den USA gibt es so viele große Sportarten, aber an einem Ort zu sein, an dem Fußball das Hauptereignis ist, war wirklich cool”, sagte sie.

Pandemische Beschränkungen haben ihre Erforschung jedoch eingeschränkt.

“Ich spiele nur Fußball, dann gehe ich nach Hause und trinke einen Kaffee und lese ein Buch”, sagte sie. “Es ist kein schlechtes Leben.”

Was Lavelle vermisst, ist der Familienhund in Cincinnati, eine englische Bulldogge namens Wilma Jean Wrinkles, die wurde ein Social-Media-Star während der Weltmeisterschaft.

„Die Gegend, in der ich wohne [in England], es gibt sooo viele Hunde laufen herum “, sagte sie. „Es gibt tatsächlich diesen Hundewanderer, den ich und ich [Dahlkemper] befreundet, dass nur mit vier oder fünf Hunden an der Leine vorbeigeht. Es ist wie der beste Anblick überhaupt. Ich war in dieser Hinsicht wirklich sehr glücklich. Es gibt Welpen; Es gibt Bulldoggen. “

Am Ende der US-Mediensitzung am Samstag auf Zoom sagte ein Teamsprecher, Lavelle habe im Teamhotel mit einem Bulldoggenwelpen namens Bonnie die Wege gekreuzt.

Lavelle lächelte – glücklich über die regelmäßige Exposition der Hunde und vielleicht auch über den Beginn des olympischen Vorlaufs.



#Rose #Lavelle #bleibt #ein #Star #für #USWNT #SheBelieves #Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.