Der Pitcher Sean Doolittle von den Washington Nationals wechselt zu Cincinnati Reds

Ansichten: 10
0 0
Lesezeit:4 Minute, 57 Zweite

Aber Washington wuchs auf Doolittle und Doolittle wuchs auf Washington. Beides dauerte nicht lange. Doolittle warf in 142⅔ Innings für die Nationals und hatte eine 3,03 ERA. Er beendete vier der zwölf Siege, die für die Teilnahme an der World Series im Jahr 2019 erforderlich waren. Er und seine Frau Eireann Dolan verteilten sich in der gesamten Region DC und arbeiteten unter anderem mit der LGBTQ-Community, Veteranen und der Washington Nationals Youth Baseball Academy zusammen. Und im September, in den Wochen, bevor Doolittle im letzten Monat einer Saison, in der er mehr als jeder andere in seiner Karriere auf die Probe gestellt wurde, ein durchgeknallter Free Agent wurde, beide wollten bleiben.

Das war einfach nicht in den Plänen der Nationals. Sie gingen und bauten einen Bullpen ohne ihn. Dann stimmte Doolittle am Dienstag einem Einjahresvertrag mit den Cincinnati Reds zu und nahm seinen linken Arm woanders hin.

“Die Stadt hat uns so viel bedeutet”, sagte der 34-jährige Doolittle im September gegenüber der Washington Post. „Meine Frau und ich haben hier geheiratet, weißt du? Dies ist seit vier Jahren unser Zuhause und wir versuchen, uns in der Community zu engagieren, um zu zeigen, wie dankbar wir sind, für die Unterstützung, die wir bekommen haben, und um den Menschen zu zeigen, wie sehr wir DC lieben. “

Doolittle wurde während seines Laufs in Washington verletzt. Er sprach offen über Frustration mit seinem Körper, dass es nicht immer genug halten konnte, um den Bullpen ohne Pausen zu verankern. Er scherzte, dass er mittleren Alters war und das Glück hatte, ein Linker zu sein, sonst hätte ihn Baseball vor Jahren ausgespuckt. Es war leicht zu sehen, wie sehr ihn jeder Rückschlag störte. Er wollte rechenschaftspflichtig und pechig sein.

Eine Reihe von Verletzungen am linken Fuß hielt ihn 2018 für 45 Innings, das erste volle Jahr, nachdem die Nationals den Top-Interessenten Jesús Luzardo gehandelt hatten, um Doolittle von der Leichtathletik zu erwerben. (Er beendete immer noch mit einer ERA von 1,60.) Als er 2019 überbeansprucht wurde, um einen historisch schlechten Bullpen zu heben, verpasste er im August zwei Wochen mit einer Sehnenentzündung des rechten Knies und trat die ERA öffentlich ab näheres Label zu Daniel Hudson. (Er beendete immer noch 55 Spiele, die meisten in der National League.) Und im Jahr 2020, nachdem er einen Teil des Sommers auf der Liste der Verletzten verbracht hatte, humpelte Doolittles letzter Akt vom Feld, der Nationals Park war leer um ihn herum, sein rechtes schräges Gesicht war angespannt.

Vielleicht war das passend. Es war auf jeden Fall grausam. Einem von der Fangemeinde geliebten Spieler, der sich bei Verletzungen so oft neu erfand, wurde nie eine letzte Ovation gewährt. Das Coronavirus Die Pandemie hielt Washington davon ab, seinen Titel zu feiern, und ließ dann Doolittle, Howie Kendrick, Adam Eaton, Aníbal Sánchez, Kurt Suzuki und Asdrúbal Cabrera – allesamt wichtige Mitglieder des Meisterschaftsteams – ohne Abschied ausscheiden.

“Es waren wirklich lohnende vier Jahre”, sagte Doolittle im September, als es noch nicht sicher war, ob er Washington verlassen würde, und er war noch nicht bereit, darüber nachzudenken, was das bedeuten würde. „Also ich weiß es nicht; Ich habe viel darüber nachgedacht und nur versucht, dankbar zu bleiben für all die guten Dinge, die passiert sind, seit ich 2017 diese Uniform angezogen habe. “

Viele der Höhepunkte von Doolittle kamen vom Hügel. Es gab seine regelmäßigen Wohltätigkeitsbemühungen. Es gab seine Zuneigung zu unabhängigen Buchhandlungen, für den Bullpenwagen der Nationals, um Playoff-Siege mit einem blauen Lichtschwert zu feiern. Aber öfter – und manchmal ungewollt – seine Bereitschaft, Fragen zu diskutieren innerhalb und außerhalb des Sports schob ihn in die Öffentlichkeit.

Er sprach im Juli 2018 als mehrere Major Leaguers hatten alte Tweets veröffentlicht, die alle eine Form von unempfindlicher Sprache enthielten. Es war egal, dass einer der Spieler Trea Turner war, mit dem Doolittle ein Clubhaus in Washington teilte. Doolittle hatte ein privates Gespräch mit Turner und sprach später ausführlich mit Reportern über Inklusivität im Baseball.

Nachdem die Nationals die World Series gewonnen hatten, beschloss Doolittle, nicht an der Feier des Weißen Hauses teilzunehmen. Sein Problem war mit Präsident Donald Trump und seiner “spaltenden Rhetorik und der Ermöglichung von Verschwörungstheorien und der Ausweitung der Kluft in diesem Land”. Doolittle und Dolan berieten dann andere Paare, die nicht an der Zeremonie teilnehmen wollten, aber Vergeltung befürchteten.

Dann sprach Doolittle 2020 erneut, als der Sport während einer globalen Pandemie wieder aufgenommen wurde. Er war frustriert darüber, wie sich die Verhandlungen zwischen den Eigentümern und der Spielergewerkschaft auf Finanzen und nicht auf Gesundheit und Sicherheit konzentrierten. Er hat das gesagt “Sport ist wie die Belohnung einer funktionierenden Gesellschaft” Dies deutet darauf hin, dass Amerika mit seiner Coronavirus-Reaktion weder Baseball noch Konzerte oder Essen im Innenbereich verdient hatte.

Der Sommer hat aber auch seine Leidenschaft für das Pitching neu entfacht. Er hatte überlegt, sich zurückzuziehen, bevor er sich für eine schwierige Saison entschied. Dann kämpfte er, ging mit Knieschmerzen auf die Liste der Verletzten und landete mit anderen Hoffnungsträgern in Fredericksburg, Virginia, am alternativen Standort des Clubs. Er musste seine Mechanik optimieren, um das Leben seines Fastballs wiederherzustellen. Seine Chancen auf einen weiteren Major-League-Vertrag könnten davon abhängen. Er fühlte sich erfrischt, wieder wie ein Anfänger, der sich aufrichtete und von vorne anfing.

Das war, bis er seinen schrägen 10. September belastete. Doch er brachte genug auf Band und zeigte genug Verbesserung, dass die Roten ihn zu ihrer unmittelbaren Zukunft hinzufügten. Doolittle hat den Winter in Tempe, Arizona, verbracht. Die Nationals haben inzwischen unterschrieben Brad Hand und Sam Clay, Linkshänder, die Doolittle herausdrückten. Es war nur ein kleinerer Teil des Teams, der DC seinen ersten Titel seit 1924 einbrachte. Vielleicht werden Doolittle und der Rest eines Tages zurückkehren, um zu sehen, wie das Banner über das linke Feld hinausfliegt. Vielleicht wird der Nationals Park am selben Tag voller Menschen sein.

Und es gibt noch eine andere Wahrheit über seine Zeit in Washington: Vieles davon wird dauern.

#Der #Pitcher #Sean #Doolittle #von #den #Washington #Nationals #wechselt #Cincinnati #Reds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.