Asa Hutchinson und der konservative Fall zur Vorsicht bei Transgender-Beschränkungen

Ansichten: 7
0 0
Lesezeit:3 Minute, 49 Zweite

Aber während Noem, ein aufstrebender potenzieller Präsidentschaftskandidat von 2024, bemühte sich, eine feine Linie zu gehenUnter Berufung auf nicht gewinnbare und kostspielige Rechtsstreitigkeiten bot Hutchinson seiner Partei einen neueren Ansatz an: ein prinzipielles konservatives Argument gegen die Gesetzgebung.

Die Episode kristallisiert die aufstrebende Wahl, der sich Konservative gegenübersehen, wenn die GOP-Gesetzgeber diese Gesetzesvorlagen in einem Land vorantreiben, das sich stetig für LGBTQ-Rechte einsetzt. Es festigt auch Hutchinson als einen der subtil interessantesten Gouverneure des Landes.

Hutchinson hat auch in dieser Frage eine ziemlich feine Linie eingeschlagen und versichert, dass er das Verbot von Operationen zur sexuellen Neuzuweisung von Kindern unterstützt. Nachdem der Landtag das Verbot von Pubertätsblockern, Hormontherapien und Ärzten, die Kinder für solche Behandlungen überweisen, allgemeiner verboten hatte, machte er deutlich, dass die Regierung und seine Partei vorsichtiger sein sollten über die Beteiligung an diesen Themen.

“Während in einigen Fällen der Staat handeln muss, um das Leben zu schützen, sollte der Staat nicht davon ausgehen, in die Mitte aller medizinischen, menschlichen und ethischen Probleme zu springen”, sagte er am Montag. “Dies wäre – und ist – eine enorme Überreichweite der Regierung.”

Nach dem überwiegend GOP-Landtag sein Veto außer Kraft gesetzt Am Dienstag ging Hutchinson auf Carlsons Funkwellen und verdoppelte sich – gegenüber einem Interviewer, von dem er wissen musste, dass er aufgrund von Noems Erfahrung feindselig sein würde. Er nannte die Gesetzesvorlage “extrem” und kritisierte sie dafür, dass sie die Regierung in private Entscheidungen im Gesundheitswesen einbezog. Er lehnte insbesondere das Fehlen einer Großvaterklausel bei Kindern ab, die bereits mit Hormonbehandlungen begonnen haben.

Unter seinen anderen Kommentaren, die den konservativen Fall für sein Veto drücken:

  • „Ich gehe zurück zu William Buckley, ich gehe zurück zu Ronald Reagan, zu den Prinzipien unserer Partei, die an eine begrenzte Rolle der Regierung glaubt. Geben wir als Partei eine begrenzte Rolle der Regierung auf und sagen, wir werden uns auf die Entscheidungsfindung der Regierung über Ärzte, über die Gesundheitsversorgung, über die Eltern hinaus berufen – und sagen, das können Sie nicht, Sie können sich nicht darauf einlassen? “
  • „Möchtest du der Ärzteschaft zuhören? Möchten Sie professionellen Beratern zuhören? Möchtest du den Eltern zuhören? Oder möchten Sie all diese Entscheidungen den Gesetzgebern mit unterschiedlichem Hintergrund überlassen? Ja, sie werden gewählt, um dich zu vertreten. Aber sie treffen nicht unbedingt die richtigen Urteile für Eltern und Ärzte in den sensibelsten Fragen. “
  • „Die Forschung, die ich gesehen habe, zeigt, dass diese jungen Menschen in Schwierigkeiten, die an geschlechtsspezifischer Dysphorie leiden, auch an Depressionen leiden und Selbstmordtendenzen haben. Es ist eine höhere Selbstmordrate als andere. … Und sie gehen zu ihren Eltern, die Eltern gehen zu Ärzten und sie versuchen, damit umzugehen, ist ein sehr schwieriges Thema. Ich denke nicht, dass wir ihnen die Gesundheitsversorgung verweigern sollten. “
  • „Ich bin eine Person des Glaubens. Gleichzeitig bin ich eine Person mit begrenzter Regierungsrolle. Ich unterschreibe Pro-Life-Rechnungen. Ich habe viele Rechnungen unterschrieben, die als sehr konservativ angesehen würden, aber dies ist eine, die die Grenze überschreitet. Es ist nicht nötig und es rechtfertigt sich nicht. “

Dieses letzte Argument ist der Schlüssel. Hutchinson hat in der Tat zahlreiche Abtreibungsbeschränkungen in das Gesetz aufgenommen, seit er 2015 Gouverneur wurde, und er hat vor einem Monat die weitreichendste unterschrieben. Es ist eine Gesetzesvorlage, die Experten zufolge fast alle Abtreibungen im Staat verbieten und den Obersten Gerichtshof zwingen könnte, sich mit dem Thema zu befassen. Sein sozialkonservativer Glaube ist schwer zu bestreiten.

Aber selbst bei der Unterzeichnung dieses Abtreibungsgesetzes äußerte er Bedenken hinsichtlich der Rechtmäßigkeit des Gesetzes und des Fehlens von Ausnahmen für Vergewaltigung und Inzest. Und es gab eine Handvoll anderer Episoden, in denen er anscheinend versucht hat, seine Gruppe auf eine Weise zu führen, die gegen den Strich der leidenschaftlichsten Teile der Basis ging.

Keines davon war notwendigerweise die Position von Gemäßigten, aber in einem südlichen Staat waren sie bedeutende Bewegungen.

Keiner von ihnen brachte Hutchinson ins nationale Rampenlicht. Aber aufgrund eines Zusammentreffens der Umstände – insbesondere des frühen Bestrebens von Arkansas, Kindern das Erhalten geschlechtsbejahender Behandlungen zu verbieten – trifft Hutchinson eine auffällige Entscheidung, sich auf ein Argument der begrenzten Regierung zur Vorsicht bei Transgender-Rechnungen zu stützen.

Es war offensichtlich nicht zwingend für die GOP-Gesetzgeber, die im Wesentlichen ihre früheren überwältigenden Mehrheiten für die Gesetzesvorlage bei der Aufhebung des Vetos übereinstimmten. Aber sein Standpunkt angesichts einer erwarteten Veto-Überschreibung und seiner Entscheidung, das Thema konservativen Zuschauern in Fox News vorzustellen, ist eine bedeutende Entwicklung in einer Debatte über Transgender-Rechte, die in Staaten im ganzen Land rasch zunimmt.

#Asa #Hutchinson #und #der #konservative #Fall #zur #Vorsicht #bei #TransgenderBeschränkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.