Einige Trump-Beamte versuchen, in Washington zu bleiben

Ansichten: 5
0 0
Lesezeit:9 Minute, 54 Zweite

“Ich hatte Fische verschwinden”, sagte er.

Er verbrachte diese Jahre damit, sich um ein anderes fragiles Ökosystem zu kümmern, die Republikanische Partei. Er half, die GOP aus der Verschuldung zu befreien, als er 2011 den Vorsitz übernahm, versuchte, das Zelt nach einem Wahlkampf im Jahr 2012 auf mehr spanische und schwarze Wähler auszudehnen, und wurde im Wahlkampf 2016 ein lautstarker Trump-Verteidiger, obwohl er zunächst zögerte bevor er als sein Gesandter für das Establishment Washington diente, als er sein Amt antrat. Priebus, ein vollendeter Menschenliebhaber, der zu einem beliebten Parteivorsitzenden wurde, missfiel bald allen: den Never Trumpers, weil sie seinem Mann trotz abscheulichen Verhaltens zur Seite standen; die MAGA-Menge, weil sie nie ganz einer von ihnen war; und schließlich der Präsident, der seine Amtszeit mit einem Tweet beendete, als Priebus in einem regennassen Anzug in einem wartenden SUV auf einem Flugzeug-Asphalt saß.

Jetzt ist Trump verschwunden – von Twitter und aus Washington. Priebus bleibt mit einem Panzer voller Mitüberlebender zurück.

“Ich freue mich, berichten zu können, dass es seit dem Verlassen der meisten meiner offiziellen politischen Aktivitäten keinen Tod im Aquarium gegeben hat”, sagt er. “Es hat nur Leben und Wachstum gegeben.”

Er feierte gerade seinen 49. Geburtstag und genoss mit seiner Frau in Cava Mezze ein gutes mediterranes Essen, nachdem er einen Tag lang Zoom-Auftritte durch das Speakers Bureau hatte – Gigs, die ihm zeitweise sechsstellige Beträge eingebracht hatten. Er spricht darüber, was er am besten weiß: wie Trump zu seinen Entscheidungen kommt, was mit der Gesetzgebung passieren könnte und die Zukunft der Republikanischen Partei, die Trump immer noch als ihren Nordstern sieht.

Er hat ein Büro am Wharf, einem kürzlich sanierten Teil der Stadt am Wasser, der einem luxuriösen Einkaufszentrum im Freien am Potomac ähnelt. Für Priebus ist das Wasser in Ordnung.

Was ist mit dem Rest der Exemplare? Nach vier stürmischen Jahren befinden sich Tausende ehemaliger Verwaltungsmitarbeiter in einer vertrauten Situation, die so alt ist wie Washington selbst: Sie versuchen, ihre föderalen Erfahrungen für weitere Beschäftigungsverhältnisse zu nutzen.

Die Kalibrierung war schwierig. In normalen Zeiten könnten Leute wie ehemalige Verwaltungsbeamte mühelos vom Weißen Haus in die goldenen Bögen von McDonalds ziehen oder direkt an einen erstklassigen Arbeitsplatz als Leiter der Kommunikation für Amazon geliefert werden. Untergeordnete Mitarbeiter könnten potenziellen Arbeitgebern mitteilen, dass ihre Regierungszeit ihnen ein tiefes Verständnis des Gesetzgebungsprozesses verschafft und ihnen sechsstellige Lobbyjobs übertragen werden könnte.

Aber nachdem die Trump-Regierung vier Jahre lang beobachtet hatte, wie sie weiße Supremacisten beschwichtigte, Demonstranten der Black Lives Matter dämonisierte und Tränengas gab, verbot sie Reisende aus bestimmten Ländern mit muslimischer Mehrheit, trennte Kinder von ihren Familien an der mexikanischen Grenze und löste einen Aufstand im Capitol aus Viele Unternehmen haben einen moralischen Kern entwickelt (oder eher eine Angst vor Rückschlägen).

Und so betonen die namenlosen Mitarbeiter, die in Washington nach Jobs suchen, ihre Zeit mit Trump in ihren Lebensläufen, wenn sie in einem amerikanischen Unternehmen arbeiten, ihre eigenen Gruppen gründen oder ihre Trumpiness für einen Job auf dem Hügel spielen wollen, wo der Ex -Präsident ist praktisch ein religiöses Idol im republikanischen Caucus.

Die größeren Namen haben Markenversionen von großen Auftritten gefunden: Sean Spicer, Trumps erster Pressesprecher, Prime-Time-Fernsehen auf einem Sender, Newsmax, den niemand auf seiner Kabelbox finden kann. Die Trump-Beraterin Kellyanne Conway hat damit begonnen, einen Bericht über ihre gesamte Zeit im Weißen Haus zu verfassen, der einige ihrer ehemaligen Kollegen erschüttert und ihr Berichten zufolge einen Vorschuss von mehreren Millionen Dollar eingebracht hat. Mike Pompeo, Der ehemalige Außenminister hat sich einer Denkfabrik angeschlossen. Der frühere Sekretär für Wohnungsbau und Stadtentwicklung, Ben Carson, startete eine Denkfabrik Organisation von sein eigenes, welches er nennt (grinst, zeltfinger) einen “do tank”.

Und Priebus? Nun, wir wissen über seinen Panzer Bescheid.

Trumps Präsidentschaft war störend, aber zwei Dinge bleiben in Bezug auf Washington wahr: Erstens werden die Leute, die diesen Ort leiten, oft ihre Zeit damit verbringen, sich darüber zu beschweren, wie schrecklich es hier ist; und zweitens werden sie bei jeder Gelegenheit zu gehen einen Weg finden, um zu bleiben. Priebus ist nur einer von vielen ehrgeizigen ehemaligen Trump-Mitarbeitern, die darauf abzielen, ihren Einfluss – oder zumindest ihren Reichtum – zu erhöhen.

Sie wetten, dass eine dritte Binsenweisheit in Washington ebenfalls gilt: Es gibt immer genug Kumpel im Wasser, damit ein hungriger Fisch eine Mahlzeit bekommt.

Matt Schlapp erinnert sich daran, dass er das Weiße Haus von George W. Bush verlassen hatte, in dem er politischer Direktor gewesen war, und das Gefühl hatte, dass sein Interesse an seinen Fähigkeiten und seinem Lebenslauf so groß war, dass er für Jobs „einkaufen gehen“ konnte. Kurz nach Bushs Wiederwahl stieg er früh aus. Seine Freunde, die bis zum Ende einer äußerst unpopulären Präsidentschaft blieben, hatten nicht so viel Glück.

“Es war wie eine Jobwüste”, sagte er. “Aber selbst das war nichts im Vergleich zu dem, in dem sich Trump / Pence-Leute heute befinden.”

Mehrere ehemalige Trump-Beamte sagten der Washington Post, dass das Arbeitsklima noch schwieriger sei, als sie angenommen hätten, und sowohl der frühere Vizepräsident Mike Pence als auch Trump haben eine Gruppe von Mitarbeitern immer noch auf ihren Gehaltslisten geführt, einige, weil sie nicht in der Lage waren andere Arbeit zu finden. Einige scheinen verschwunden zu sein. Kirstjen Nielsen, die frühere Leiterin der Heimatschutzbehörde, die mit dem Familientrennungsskandal an der Grenze in Verbindung steht, verkaufte laut einer mit der Entscheidung vertrauten Person ihr Haus in Washington und hoffte, dass weniger Menschen sie in der Öffentlichkeit erkennen würden. Mark Meadows, der ehemalige Stabschef des Präsidenten, änderte seine langjährige Handynummer. Eine Reihe anderer Kabinettssekretäre hatten Probleme, Arbeit zu finden, während Pompeo damit beginnt, Helfer für ein mögliches Angebot des Präsidenten einzustellen. Viele von Trumps politischen Beratern umkreisen immer noch den Chef und suchen nach lukrativen politischen Verträgen aus seinem 80-Millionen-Dollar-PAC-Budget.

Viele der Verträge rund um Trump sind jetzt mehr als 10.000 US-Dollar pro Monat wert, wobei mindestens ein Adjutant 30.000 US-Dollar pro Monat verdient, sagten Beamte. Trump seinerseits soll sich dessen bewusst sein und darüber nachdenken, einige der Verträge zu kürzen.

An anderer Stelle werden Trump-Lebensläufe angeblich wie… Fischverpackungen behandelt.

„Wenn ich einen Dollar für jedes Mal hätte, wenn jemand in Washington zu mir sagte, hey, ich möchte wirklich jemanden für einen X-Job einstellen, aber er kann nicht für die Trump-Administration gearbeitet haben, ich hätte eine großartige Summe von Geld “, sagte Schlapp, dessen Frau Mercedes in Trumps Pressebüro arbeitete. (Die Schlapps, wer beleidigt ihre Alexandria, Va., Nachbarn, indem sie eine Trump-Flagge auf einen Kran vor ihrem 3,5-Millionen-Dollar-Haus hissen, geht es gut.)

“Ich habe so etwas noch nie gesehen”, sagte Armstrong Williams, ein DC Trump-Anhänger und Vertrauter von Carson. „Ich habe einem hochrangigen Trump-Beamten geholfen, sich eine Position zu sichern, aber nach dem 6. Januar wurde sie aufgehoben. Ich habe gesehen, dass es vielen, vielen Menschen passiert ist. “

Eine Möglichkeit, wie die Ever Trumpers versucht haben, das Urteil anderer zu umgehen, besteht darin, einen eigenen Schindel aufzuhängen. Chad Wolf, der frühere Leiter des Ministeriums für innere Sicherheit, hat eine Beratungsfirma gegründet. Stephen Miller, der Architekt von Trumps strengster Einwanderungspolitik, gründet eine Organisation, die Generalstaatsanwälten hilft, Präsident en zu verklagen. Eine Reihe anderer ehemaliger Trump-Berater, wie der frühere Verwaltungsdirektor und Haushaltsdirektor Russ Vought und die frühere innenpolitische Beraterin Brooke Rollins, haben ihre eigenen gemeinnützigen Gruppen gegründet, um Geld von Trump-Spendern zu sammeln.

Und Carson, der nach einer äußerst erfolgreichen Karriere als pädiatrischer Gehirnchirurg als „Außenseiter“ -Kandidat für das Präsidentenamt nach Washington kam, hat beschlossen, bei der Gründung seiner Denkfabrik zu bleiben und das Insider-Bestmögliche zu tun. (Entschuldigung, sein machen Panzer.)

“Das Konzept, sich zurückzuziehen, zu entspannen, Golf zu spielen, Klavier zu spielen, schien alles sehr ansprechend”, sagte Carson in einem Telefonanruf. „Und dann fing ich an, an die Kinder zu denken. Alle Kinder. “

Das neu geschaffene American Cornerstone Institute von Carson wird es dem guten Arzt größtenteils ermöglichen, das Land zu bereisen, um die Nation mit Diskussionsrunden über konservative Werte zu heilen. Aber eine Sache, über die er sich besonders freut, ist die Verwendung des Think Tanks, um ein Programm zu starten, das er Little Patriots nennt.

“Es wird so etwas wie die Pfadfinder sein”, sagte er. „Aber stark ausgesetzt an der Real Geschichte Amerikas. “

„Sie bemerken wahrscheinlich, dass ISIS, wenn es an einen Ort geht, die Geschichte zerstört. Sie zerstören die Denkmäler “, sagte er und benutzte einen Begriff für den Islamischen Staat. “Geschichte gibt dir Identität.”

Carsons Think / Do-Tank kündigte sich mit der Art von Fanfare an – ein hauchdünnes Video mit Flaggen und einer ehrfürchtigen Rede über die amerikanische Lebensweise – – dass man den Verdacht entwickeln könnte, was Carson wirklich ist denkenvon machening.

“Er wird niemals nie sagen”, sagte Armstrong Williams, sein Freund. „Wenn er der Meinung ist, dass dies seine Berufung ist, wird er sofort darauf zurückgreifen. Unglücklicherweise.”

Warum nicht? Trump ist nicht länger Washingtons Gegenwart, aber die Enge seines Verlustes und die Treue, die er weiterhin in der republikanischen Basis inspiriert, haben viele zu der Annahme geführt, dass Trumpismus noch Washingtons Zukunft sein könnte. Es ist möglicherweise keine Option für Washingtons Einstellungsklassen, seine lokalen Loyalisten in den Abfluss der Geschichte zu spülen.

“Immer mehr Menschen scheinen zu vergessen, was im Januar passiert ist”, sagte C. Stewart Verdery, ein republikanischer Lobbyist. Mit einem republikanischen Haus, dem Senat und dem Weißen Haus, die alle eine echte Möglichkeit darstellen, können Unternehmen dazu kommen glauben, dass die Vorteile eines Trump-Mitarbeiters an Bord die mögliche schlechte Presse überwiegen.

“Unternehmen werden immer noch nach Geschäftsinteressen Ausschau halten”, sagt Spicer. “Ich denke, die meisten Leute hier verstehen, wie man das lange Spiel spielt.”

Washington ist überfüllt mit Menschen und Institutionen, die Appetit auf einen Blauwal und die Erinnerung an einen Goldfisch haben.

Das bringt uns noch einmal zu Priebus.

Priebus ist ein freundlicher Midwesterner mit einer Allergie gegen Konflikte und einem Jones zur Bestätigung. Er ist im Kern ein Washingtoner, ein Mann, der es liebt, im Politico Playbook entdeckt zu werden und an ausgefallenen Gartenbrunchs und Galas teilzunehmen. Er ist Mitglied eines noblen privaten Country Clubs in Alexandria und beschäftigt manchmal einen Fahrer. Ein Freund von Priebus, der unter der Bedingung der Anonymität sprach, um offen zu sprechen, sagte, dass es nichts gibt, was der ehemalige Chef mehr mag als „in der Mischung zu sein“. Vielleicht hat er sich deshalb teilweise entschieden, nicht nach Wisconsin zurückzukehren, obwohl er zu der alten Anwaltskanzlei zurückgekehrt ist, die er gegründet hat und die ihren Sitz in Milwaukee hat – und die Trump vertreten hat.

In zwei kürzlich geführten Interviews achtete Priebus darauf, keine Wellen zu schlagen.

Priebus nahm den Trump-Job an, laut Leuten, die ihn kennen, um eine Stimme der Vernunft in einem oft unvernünftigen Weißen Haus zu sein. Wie andere, die diesen Optimismus teilten, wurde Priebus herumgeschleudert und prallte dann ab; Im Gegensatz zu anderen, die diese Enttäuschung teilten, meckerte er nicht darüber. Andere Stabschefs und leitende Berater kritisieren Berichten zufolge Trump, nachdem sie gegangen sind. (John Kelly erzählte Freunden, dass Trump die “fehlerhafteste Person” war, die er jemals getroffen hatte, und stimmte nicht für ihn. Sogar Mick Mulvaney hat Trump wegen “offensichtlich falscher” Aussagen über den Aufstand im Kapitol gerufen.) Priebus war auffällig ruhig – Auch nach dem 6. Januar.

“Ich respektiere den Präsidenten”, sagt er.

“Ich glaube nicht an brennende Brücken”, sagt er.

Er glaubt daran, den chemischen Gehalt im Gleichgewicht zu halten, den Salzgehalt in Schach zu halten, die Temperatur und den Durchfluss richtig zu kalibrieren. Priebus spricht regelmäßig mit potenziellen Kandidaten für ein Bundesamt, einschließlich potenzieller Kandidaten für 2024. Er holt Trump gelegentlich telefonisch ein. Er versucht Trump zu verteidigen, wenn er kann und schweigt, wenn er nicht kann. In den letzten zehn Jahren, seit er Vorsitzender wurde, wurde die Republikanische Partei mächtiger als je zuvor. wohl hat es nie stand für weniger, Philosophisch gesehen, aber bisher war das kein wirkliches Problem.

Es gab viel Leben und Wachstum. Nicht zu viele Verschwindenlassen. Lieber im Tank als auf See.

#Einige #TrumpBeamte #versuchen #Washington #bleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.