Egal, Ertragskurven, was ist negative Konvexität?

Ansichten: 6
0 0
Lesezeit:4 Minute, 3 Zweite

Um Konvexität anzunehmen, müssen wir zuerst die sogenannte Dauer erfassen. Wenn die Zinssätze fallen, werden die Anleihepreise steigen und umgekehrt. Das Ausmaß des Umzugs ist in der Regel bei Anleihen mit einer längeren Restlaufzeit größer. Diese Beziehung wird als Dauer bezeichnet. Die Änderung des Preises und des Zinssatzes oder der Rendite einer Anleihe ist nicht linear. Wenn Sie es mit Preisen auf einer Achse und Zinssätzen auf der anderen Achse grafisch darstellen, erhalten Sie eine Linie, die die Krümmung in der Beziehung zeigt – Konvexität. Je höher die Konvexität, desto schneller steigen die Preise, wenn die Zinssätze fallen, und das Gegenteil ist der Fall.

2. Was ist negative Konvexität?

Die meisten festverzinslichen Anleihen oder Wertpapiere weisen eine positive Konvexität auf, was ungefähr bedeutet, dass sich der Preis in die entgegengesetzte Richtung zu den Zinssätzen bewegt. Hypothekenbesicherte Wertpapiere weisen jedoch eine negative Konvexität auf. Ihr Preis steigt tendenziell nicht so schnell und kann sogar fallen, wenn die Zinssätze für Staatsanleihen und andere Märkte sinken. Dies liegt daran, dass die Personen, die die zugrunde liegenden Hypotheken halten, eher Vorauszahlungen leisten und sich zu einem niedrigeren Zinssatz refinanzieren. In diesem Fall verkürzt sich die Laufzeit der Wertpapiere.

3. Was ist Konvexitätsabsicherung?

Hypothekenanleihen werden häufig von Großinvestoren wie Geldverwaltern und Banken gehalten. Sie bevorzugen tendenziell stabile Renditen und eine konstante Duration, um das Risiko in ihren Portfolios zu verringern. Wenn also die Zinssätze fallen und sich die Laufzeit von Hypothekenanleihen verkürzt, werden die Anleger versuchen, dies zu kompensieren, indem sie ihren Beständen eine Duration hinzufügen, was als Konvexitätsabsicherung bekannt ist. Eine Absicherung investiert im Grunde genommen in etwas, das tendenziell steigt, wenn das erste sinkt (oder umgekehrt). Um die Duration zu verlängern und die Zahlungen auf einen längeren Zeitraum zu verlängern, könnten Anleger US-Staatsanleihen kaufen, was die Renditen am Markt weiter drücken würde. Oder sie könnten Zinsswaps verwenden, bei denen es sich um einen Vertrag zwischen zwei Parteien handelt, um einen Strom von Zinszahlungen gegen einen anderen auszutauschen.

Asset-Liability-Manager, in der Regel Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds, die den Cashflow im Laufe der Zeit verwalten müssen, um zukünftige Verbindlichkeiten zu erfüllen. Ihre Fähigkeit, dies zu tun, wird durch sinkende Zinssätze beeinträchtigt, sodass sie die Lücke schließen müssen. Eine beliebte Strategie für diese Fonds besteht darin, auch in den Swap-Markt einzutreten, wo sie feste Zinssätze sammeln und variabel verzinsen würden. Dies ermöglicht es ihnen, das Einkommen zu steigern, ohne viel Geld auszugeben, wie sie es tun müssten, wenn sie nur Staatsanleihen kaufen würden.

Die Konvexitätsabsicherung kann an bestimmten Triggerpunkten so groß werden, dass sie tatsächlich den gesamten Treasury-Markt antreibt, was bedeutet, dass sich die Renditeschwankungen verschärfen können, wenn die Spieler sich beeilen, ihre Portfolios anzupassen. Dies soll im März 2019 der Fall gewesen sein, als die Rendite 10-jähriger Staatsanleihen zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt unter die im Dreimonatszeitraum angebotene Rendite fiel. (Dies ist als invertierte Zinsstrukturkurve bekannt, deren Auftreten häufig einer Rezession vorausgeht.) Die Inversion wurde durch diese Absicherungsaktivität angeheizt, die die Swap-Sätze weiter und schneller als die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen drückte.

6. Kann die Konvexitätsabsicherung umgekehrt erfolgen?

Absolut. Ein starker Anstieg der Zinssätze bedeutet, dass weniger Hausbesitzer ihre Hypotheken refinanzieren, was die durchschnittliche Rückzahlungsdauer verlängert und die Laufzeit der Anleihe verlängert. In diesem Szenario werden Großinvestoren versuchen, die Duration in ihren Portfolios zu verkürzen – möglicherweise durch den Verkauf von US-Staatsanleihen oder durch den Abschluss von Swap-Kontrakten, bei denen sie feste Zinssätze zahlen und variable Zinssätze erhalten. Diese Absicherung kann wiederum die Aufwärtsbewegungen der Treasury-Renditen verschärfen. Wichtige „Konvexitätsereignisse“ in diese Richtung ereigneten sich 2003 und das sogenannte Anleihemarktmassaker von 1994.

Während das Potenzial für eine konvexe Absicherung weiterhin besteht, ist die erwartete Größe der Ströme in den letzten Jahren wohl zurückgegangen, und das hängt davon ab, wem die Hypothekenanleihen gehören. Die US-Notenbank hat während ihrer verschiedenen „quantitativen Lockerungsprogramme“ viele hypothekenbesicherte Wertpapiere gekauft und sich nicht viel abgesichert. Die Strategen von JPMorgan Chase & Co. schätzen, dass bei einem Anstieg der Renditen um 50 Basispunkte rund 60% der potenziellen Absicherung auf diejenigen fallen würden, die sich nicht absichern, einschließlich der Fed, ausländischer Inhaber und Geldverwalter. Dies deutet darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit eines weiteren schweren Konvexitätsereignisses geringer sein könnte als zuvor.

8. Warum ist Konvexität wichtig?

Wenn Sie sich für die US-Wirtschaft interessieren, sollten Sie sich für Konvexität interessieren (wirklich!). Die Größe der Konvexitätsströme kann die Beschleunigung der Bewegungen von Anleihen vorantreiben und manchmal für die Neubewertung der Markterwartungen verantwortlich sein. Beispielsweise wiesen viele Anleger auf die umgekehrte Zinsstrukturkurve im Jahr 2019 als Zeichen für eine drohende Rezession hin (die Coronavirus-Pandemie im folgenden Jahr hat jedoch alle derartigen Prognosen in die Luft gesprengt). In Zeiten der Volatilität wie dem Wutanfall im Jahr 2013 werden die Marktbewegungen durch die Ströme verschärft. Wenn die Renditen durch Absicherungsaktivitäten verzerrt werden, sind die Signale, die die Marktpreise senden, möglicherweise nicht so aussagekräftig wie sonst.

#Egal #Ertragskurven #ist #negative #Konvexität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.