Diablo und Warcraft stehen im Mittelpunkt von BlizzCon, da Blizzard sein 30-jähriges Bestehen erreicht

Ansichten: 6
0 0
Lesezeit:7 Minute, 33 Zweite

Heute ist J. Allen Brack Blizzards Präsident, und der Herausgeber von Hits wie “Warcraft”, “StarCraft”, “Overwatch” und “Diablo” ist sehr unterschiedlich. “Jetzt haben wir einen ganzen Campus mit einem 15-Fuß-Bronze-Ork, der Sie begrüßt, wenn Sie in die Haustür kommen”, sagte Brack.

In einem Videointerview mit der Washington Post sprach Brack zusammen mit Senior Vice President Allen Adham darüber, wo Blizzard steht, als das Unternehmen die neueste Version von BlizzCon startet, dem jährlichen Fan-Event, das wie so viele andere Versammlungen in der Covid-Ära stattfindet digital gehalten werden. Blizzard kündigt einen Remaster von “Diablo II” an und hofft, mit einer Vielzahl anderer Spiele, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, die Seite in einem von Entlassungen geprägten Zeitraum von zwei Jahren umblättern zu können. Fanproteste und die Covid-19-Pandemie. Dies geschieht durch Verdoppelung der Kerngeschäftsbereiche, insbesondere von Warcraft und Diablo.

Solche Franchise-Unternehmen waren Blizzards Lebenselixier seit dem Erfolg von „Warcraft: Orcs & Humans“ in den frühen 1990er Jahren, nicht lange nachdem der Name von „Silicon & Synapse“ geändert und begonnen wurde, eigene Spiele zu entwickeln. Blizzard feiert nun sein 30-jähriges Bestehen und verlässt sich weiterhin überproportional auf bekannte Namen.

Kein Spiel veranschaulicht diese Strategie besser als “World of Warcraft: Classic”, das Brack als “großen Moment” für die “World of Warcraft” -Community lobte. Ein Rückfall auf die ursprüngliche Startversion des Spiels, “World of Warcraft: Classic”, sollte aufgrund seines langsameren Tempos und des Mangels an Optionen für die Lebensqualität kaum mehr als eine Neuheit für langjährige Fans sein. Stattdessen war es ein Hit, der sogar Brack überraschte.

„[T]Es war eine große Überraschung für mich, dass diese Gemeinschaften wirklich migrieren und getrennt sind. Ich denke, wir dachten, wir hätten viele Leute, die ‘World of Warcraft: Classic’ ausprobieren und sagen, wow, das ist großartig. Jetzt habe ich das und ich werde wieder normal [“World of Warcraft”]oder was auch immer «, sagte Brack. „Aber wir haben viele Menschen gesehen, Millionen von ihnen, die bei ihnen bleiben [“World of Warcraft: Classic”] und sind daran interessiert, was als nächstes für diese Community kommt. Und wir führen viele interne Gespräche darüber, was das Richtige für die Zukunft ist. “

Solche nostalgischen Erfolge werden Blizzards Strategie auch in Zukunft beeinflussen. Das Unternehmen hat bereits die Veröffentlichung der Burning Crusade-Erweiterung für „World of Warcraft: Classic with “Hearthstone Classic”, das das Spiel 2014 auf seine ursprüngliche Version zurücksetzt. Brack bestätigte auch, dass weitere Handyspiele auf der Basis etablierter Blizzard-Franchise-Unternehmen in der Entwicklung sind. Sogar “The Lost Vikings” erlebt eine Wiederbelebung: Blizzard verpackt den Puzzle-Plattformer neben Titeln wie “Rock N Roll Racing” und “Blackthorne” als Teil einer Blizzard Arcade-Sammlung für PC, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One. Alles, was fehlt, ist eine Rückkehr zur Echtzeitstrategie, dem Genre, das so viel von Blizzards früher Geschichte definiert hat. Zumindest in dieser Hinsicht haben sich die Zeiten geändert.

“Wenn Sie sich die Geschichte des Spielens in den letzten 30 Jahren ansehen, kommen und gehen Genres”, sagte Adham und verglich die Echtzeitstrategie mit dem Abenteuer-Genre. „Wir haben eine Menge Ideen, wie wir dieses Genre – das Echtzeit-Strategie-Genre – vielleicht als etwas anderes, etwas Neues und etwas Entwickeltes betrachten können. Und so werden wir sehen, was die Zukunft dort bringt. Aber ich bin mir nicht sicher, ob RTS in den letzten zehn oder zwei Jahrzehnten so bleiben wird, wie wir es uns vorgestellt haben, ob sie in derselben großen Anzahl von Einheiten mit viel Mikromanagement bleiben werden [by players in the game] eine Art Tradition. “

Stattdessen konzentriert sich Blizzard mehr denn je auf Diablo, das seit seinem Debüt 1998 erfolgreich ist.

“Weißt du, als ich vor ungefähr fünf Jahren nach einer kurzen Auszeit nach Blizzard zurückkehrte, war Diablo eine der Möglichkeiten, die wir uns bei der Inkubation angesehen haben, und es gab so viele coole Dinge, die wir damit machen konnten”, sagte Adham . „Es gibt einfach so viel Liebe für dieses Franchise, sowohl innerhalb von Blizzard als auch mit unserer Spielerbasis. Es waren alles nur so offensichtliche Ideen, dass sie sozusagen vom Himmel fielen. “

Vicarious Visions, ein hoch angesehenes Studio, das zuletzt für das gefeierte Remake von „Tony Hawk Pro Skater 1 & 2“ verantwortlich war, unterstützt Blizzard bei seiner Arbeit mit Diablo. Vicarious Visions machte Anfang dieses Jahres Schlagzeilen, als es vollständig in Blizzard integriert wurde, um als Support-Studio zu dienen. Brack sagte gegenüber The Post, dass Vicarious Visions tatsächlich eine große Rolle bei der Entwicklung von “Diablo II: Resurrected” neben Blizzards “Diablo IV” -Team gespielt hat, und nannte es eine “echte Co-Entwicklung”, da Vicarious Visions die Führung bei Elementen wie dem übernimmt Grafiken, während sich Blizzard auf Aufgaben wie die Serverintegration konzentriert.

“Dieses Team arbeitet seit mehr als zwei Jahren an diesem Diablo 2-Remaster und gleichzeitig an anderen Spielen für unser Schwester-Activision-Verlagsstudio”, sagte Brack und bemerkte, dass Luis Diiga, der Regisseur von “Diablo IV”, seine Karriere begann bei Vicarious Visions. “Wir hatten immer die Idee, dass es eine größere Partnerschaft geben würde, wenn die Dinge gut laufen würden, und jetzt sehen Sie diese größere Partnerschaft in Aktion.”

Mit Hilfe von Vicarious Visions hofft Blizzard, eine andere Situation wie „Warcraft III: Reforged“ aus dem Jahr 2020 zu vermeiden, die aufgrund fehlender Funktionen und technischer Probleme weit verbreitet war. ”

Das Unternehmen hat viel von ‘Warcraft III: Reforged’ gelernt, nicht zuletzt, um sicherzustellen, dass wir weiterhin zu wenig versprechen und zu viel liefern, und ich denke, die Spieler werden dies mit der Ankündigung des Diablo II-Remasters sehen. Sagte Brack.

“Warcraft III: Reforged” war Teil einer besonders schwierigen Zeit für Blizzard. Anfang 2019, kurz nachdem Brack dem scheidenden Präsidenten Mike Morhaime, Blizzard, die Zügel abgenommen hatte fast 800 Mitarbeiter entlassen trotz Rekordergebnis von Activision. Später im selben Jahr betrat Brack die Bühne der BlizzCon, um sich öffentlich für die Behandlung einer Kontroverse zu entschuldigen, die begann, als der professionelle Hearthstone-Spieler Ng Wai Chung, besser bekannt als „Blitzchung“, wurde bestraft für das Eintreten für die Proteste in Hongkong gegen die chinesische Regierung während eines Streaming-Events der Hearthstone Grandmasters in Taiwan.

Im Rückblick auf seine Entschuldigung äußerte Brack erneut den Wunsch, sich zu verbessern, lieferte jedoch weiterhin einige Einzelheiten.

“Der entscheidende Punkt in diesem Moment war der Wunsch, es besser zu machen und eine nachdenklichere Antwort zu erhalten, wenn wir vorwärts gehen”, sagte er. „Ich finde es immer sehr wichtig, aus irgendetwas in deiner Vergangenheit zu lernen. Ob es ein Erfolg, ein Misserfolg, ein Fehler ist, es gibt immer eine Gelegenheit zu lernen, und das war sicherlich eine große Lernmöglichkeit für uns im Unternehmen. “

In der Zwischenzeit stehen Blizzard noch viele andere Fragen gegenüber. Es ist unklar, ob Fans bereit sind, die mobile Strategie von Blizzard angesichts dessen zu akzeptieren die Gegenreaktion gegen “Diablo Immortal”. “StarCraft”, ein weiteres nostalgisches Franchise, bleibt in der Schwebe. Brack lobte die Zuschauerzahlen für das Finale der Overwatch League, von denen er sagte, dass sie die höchsten aller bisherigen Finals waren, räumte aber auch ein, dass die Covid-19-Pandemie zu einem „riesigen, riesigen Dreh- und Angelpunkt“ außerhalb der bevorzugten Heimat der Liga führte. and-away-Format, da die Organisatoren sich schnell an Sperren und Reisebeschränkungen anpassen mussten. Trotzdem sagte Brack, “die Flugbahn ist immer noch sehr gut” für die Overwatch League. Während des Interviews diskutierten weder Brack noch Adham irgendwelche Entwicklungen oder Zeitpläne für die bevorstehende Fortsetzung des Spiels, “Overwatch 2”.

Bei Konsolen der nächsten Generation wie der PlayStation 5 und der Xbox Series X sagte Brack, dass dies noch die „Anfänge“ für den neuen Konsolenzyklus sind. Während “Diablo II: Resurrected” als native Version für Series X und PS5 veröffentlicht wird, entwickeln sich Blizzards Ansichten zu den Plattformen noch weiter.

„[Y]Sie haben immer noch Leute, die wirklich versuchen, ihre Konsolen zu bekommen, oder? Weißt du, die Möglichkeiten, die sie hatten, um die neue Xbox oder die PlayStation zu erhalten, waren begrenzt “, sagte er. „Aber im Laufe der Zeit werden wir Spieler und Entwickler sehen, die die neuen Technologien nutzen, die mit diesen Dingen verbunden sind. … Und wir sind auch Konsolenspieler. Es gibt viele, viele Leute, die Hardcore-Konsolenspieler bei Blizzard sind, und wir werden sehen, welche Dinge Sinn machen. “

Vor allem muss sich Blizzard mit seinem Status als wahrhaft globaler Verlag auseinandersetzen, weit entfernt von seinen Anfängen als Start-up, das am Amiga-Hafen von „JRR Tolkiens Der Herr der Ringe, Band 3“ arbeitet. 1. ” Das bedeutet, sich mit einem ungewöhnlich komplizierten und aufgeladenen politischen Umfeld im In- und Ausland auseinanderzusetzen, was Adham anerkennt.

„[Our] Das Leitbild besteht darin, die Welt durch episches Spielen zusammenzubringen. Wir streben unter anderem danach, nicht nur großartige Spiele zu entwickeln, sondern auch Communitys bereitzustellen, die integrativ und sicher sind, damit die Spieler zusammenkommen können “, sagte Adham. „Wir wissen also auf der ganzen Welt, dass es viele verschiedene Standpunkte gibt. Selbst innerhalb von Blizzard gibt es viele verschiedene Sichtweisen. Wir hoffen, dass wir unsere Communitys und Plattformen so gut wie möglich von solchen Gesprächen frei halten und uns darauf konzentrieren können, eine gute Zeit miteinander zu verbringen und auch Spiele zu spielen. “

#Diablo #und #Warcraft #stehen #Mittelpunkt #von #BlizzCon #Blizzard #sein #30jähriges #Bestehen #erreicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.